Aktuelles

Gefährliche Düfte

Laut Umweltbundesamt sind alleine in Deutschland fast zwei Millionen Menschen von Duftallergien betroffen. Tendenz steigend.

3000 künstliche Duftstoffe sind bekannt, aber nur 26 davon wurden bisher von der EU als häufig allergieauslösend eingestuft. Nur diese 26 Düfte zum Beispiel in Kosmetika und Waschpulver sind bestimmten Grenzwerten unterworfen. Die Kennzeichnung von Duftstoffen in körpernahen Produkten wie Kosmetika sowie Wasch- und Reinigungsmitteln ist durch die EU-Kosmetikverordnung bzw. die EU-Detergenzienverordnung geregelt. Es müssen jedoch nur solche Duftstoffe namentlich gekennzeichnet werden, für die ein allergieauslösendes Potenzial nachgewiesen wurde. Alle anderen werden unter dem Sammelbegriff "Parfüm" zusammengefasst. mehr...

Online-Akademie

In der Stoffwechsel- und Genuss- Akademie halte ich regelmässig Webinare rund um das Thema Lebensstil, Stoffwechsel und Entgiftung.Wer die Stoffwechselprozesse kennt, kann bewusst und gezielt die Ursachen für eine gewünschte Wirkung setzen. Das betrifft nicht nur die Gesundheit, sondern auch Schönheit, Figur und Gewicht. mehr...

Unser Infovortrag jetzt als Video auf Youtube

Informieren Sie sich selbst über unser einzigartiges Konzept!

Unsere langjährig bewährte Informationsveranstaltung die bisher nur als persönlicher Termin oder Webinar angeboten wurde, ist jetzt auch als Video auf YouTube verfügbar! Informieren Sie sich über das PROBALANCECONCEPT wann und wo immer Sie mögen. mehr...

Stifftung Warentest: Mineralöle in Kosmetika

Kritische Stoffe in Cremes, Lippen­pfle­gepro­dukten und Vaseline

Die Stiftung Warentest hat 25 exemplarisch ausgewählte Kosmetika untersucht, die auf Mineralöl basieren. Alle sind mit kritischen Substanzen belastet, von denen einige sogar als potenziell krebs­er­regend gelten. Es handelt sich dabei um aromatische Kohlen­wasser­stoffe (MOAH). Die Tester fanden bis zu 15 000-mal so viel MOAH wie in Lebens­mittel-Tests der Stiftung Warentest gemessen wurde. test.de sagt, welche Produkte belastet sind. Erscheint in Ausgabe Juni 2015 mehr...

Vor zu viel Aluminium warnt jetzt das Bundesinstitut für Risikobewertung.

Marktcheck klärt auf

aus der Sendung vom Donnerstag, 10.4.2014, SWR Fernsehen Viele Deos enthalten Aluminiumsalze. Vor zu viel Aluminium warnt jetzt das Bundesinstitut für Risikobewertung. mehr...

"Wehren" sich Gräser gegen den Menschen?

Lesch Kosmos (22.04.2014)

Was es mit der populären "Gluten-Unverträglichkeit" auf sich hat, ist auch eine Gräser-Geschichte. Und die hat durch aktuelle Forschungen eine neue Wendung erfahren: Bei der Zucht von Getreidesorten wurden jeweils die Gräser ausgesucht, die am widerstandsfähigsten etwa gegenüber Schädlingen sind. Das bedeutet, dass die weiter gezüchteten Pflanzen über einen besonders hohen Anteil an Abwehrstoffen verfügen. Und diese Abwehrstoffe werden nicht von jedem vertragen. mehr...

Plastikteilchen in Lebensmitteln gefunden

Sendung NDR Markt 18.11.2013', 'winlink')">Film Clip unter: Honig und Trinkwasser sind teilweise durch mikroskopisch kleine Plastikkugeln verunreinigt. mehr...

Patient muss Verantwortung übernehmen

Interview mit Klaus-Dietrich Runow, Umweltmediziner

In "Eins zu Eins. Der Talk" erzählt Klaus-Dietrich Runow, wie er seit fast drei Jahrzehnten in seinem Institut arbeitet. Dabei geht es ihm vor allem darum, dass der Patient mitdenkt. Interview mit Klaus-Dietrich Runow, Umweltmediziner - 25.10.2013 Er gilt als Pionier der Umweltmedizin: Klaus Dietrich Runow hat schon 1985 sein Institut für Umweltmedizin (IFU) gegründet. Jetzt hat er ein Buch mit dem Titel "Krebs - eine Umweltkrankheit?" geschrieben. Denn auch bei der Entstehung und Behandlung von Krebs finden die Umweltfaktoren nach Ansicht von Klaus-Dietrich Runow viel zu wenig Beachtung. mehr...

E-Learning

„Stoffwechsel - die Basis der Gesundheit“ Der Lehrgang wendet sich an Menschen, die sich generell für


Buchtipp

"Krebs - eine Umweltkrankheit?" von Klaus-Dietrich Runow Fast zwei Drittel aller Krebserkrankungen gehen auf Umwelteinflüsse zurück. Klaus-Dietrich


© PROBALANCE Institut GmbH 2017 | Oberer Seeweg 6, CH-8597 Landschlacht | | Tel.: +41 (0)71 525 06 75
website@probalanceconcept.com | www.probalanceconcept.com